Begrüßung
Goethe und Schiller
Dichter & Wein
Römische Elegien
Wenn Musen schmusen
Stadtführung
Balladenwettbewerb
Für Kenner
Kontakt

 

Ich wünsche sehr, der Menge zu behagen,
Besonders weil sie lebt und leben läßt.
Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen,
Und jedermann erwartet sich ein Fest.

Sie sitzen schon mit hohen Augenbrauen
Gelassen da und möchten gern erstaunen.
Ich weiß, wie man den Geist des Volks versöhnt;
Doch so verlegen bin ich nie gewesen:

Zwar sind sie an das Beste nicht gewöhnt:
Allein sie haben schrecklich viel gelesen.
Wie machen wirs, daß alles frisch und neu
Und mit Bedeutung auch gefällig sei?


Faust
Vorspiel auf dem Theater